Hochtaunus. Die Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft der Geschichts- und Heimatvereine des Hochtaunuskreises stand ganz im Zeichen eines wichtigen Stabwechsels. Auf Einladung des Geschichts- und Kulturkreises Oberstedten hatten sich rund 30 Vertreterinnen und Vertreter der Orts- und Regionalgeschichte aus dem Hochtaunuskreis vor kurzem im Vereinsheim des Wanderclubs Berg Auf getroffen. Neben dem Austausch von Neuigkeiten und aktuellen Anliegen aus den Geschichts- und Heimatvereinen galt es, einen Stabwechsel zu vollziehen, nachdem die bisherige Erste Sprecherin Marianne Beckert und die Schriftführerin Ingrid Berg darum gebeten hatten, ihre Ämter in jüngere Hände zu übergeben.

Das neue und alte Sprecherteam, v. l. n. r.:
Marion Unger, Ursula Euler, Wolfgang Ettig,
Ingrid Berg, Marianne Beckert (Foto: G. Maier).

Marianne Beckert aus Usingen war seit 2001, also über 16 Jahre lang, Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft gewesen; noch länger, nämlich seit 26 Jahren, hatte Ingrid Berg aus Glashütten das Amt der Schriftführerin bekleidet. Vor dem Hintergrund dieses eindrucksvollen, kontinuierlichen Engagements konnte der Abschied natürlich nicht sang- und klanglos über die Bühne gehen. Hermann Groß aus Falkenstein übernahm es, in einer humorvollen Laudatio die Leistungen beider verdienter Heimatforscherinnen ins rechte Licht zu rücken. Aus den zahlreichen Projekten hob er unter anderem das Engagement der AG für die Einrichtung und die Arbeit des Kreisarchivs, den jährlichen „Geschichtstag für Taunus und Main“ sowie das seit kurzem eingerichtete Internet-Forum hervor. Marianne Beckert wird in wenigen Tagen für Ihre Leistungen auch durch den Hochtaunuskreis mit dem Saalburgpreis für Geschichte und Heimatpflege ausgezeichnet werden. Sichtlich bewegt dankten Marianne Beckert und Frau Berg den Mitgliedern der AG für die gute, langjährige Zusammenarbeit, bevor es an die Neuwahlen ging.

Zur 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Geschichts- und Heimatvereine lade ich herzlich ein.

Sie findet statt am Samstag, dem 28. Oktober 2017 um 14:00 Uhr im Wanderheim des Wanderclubs „Berg Auf“ Oberstedten, Furtweg. Parkmöglichkeiten gibt es rund 50 Meter weiter rechts am Anfang der Straße „Zum Hainmüller“.

Bei der Beerdigung von Reinhard Michel am Montag, den 8. Mai 2017 auf dem Kronberger Friedhof hatte sich eine große Zahl auch von Vereins- und AG-Mitgliedern eingefunden. In der Trauerrede des Pfarrers wurde Reinhard Michel mit all seinen Tätigkeiten, aber auch Eigenheiten ausgesprochen treffend gewürdigt. Unsere AG hatte zusammen mit dem Kreisarchiv einen Kranz bestellt, der nun sein Grab schmückt.

Falls jemand Probleme mit der Registrierung auf unserer Webseite hat, bitte einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Über das Kontaktformular kommen die Informationen erst über den Vorstand zu unserer technischen Administration, was den Abschluss der Registrierung verzögert.

Nach der gestrigen Sitzung am 9.7. in Bad Homburg hat die Kontaktgruppe Kommunikation und Fr. Berg beschlossen, dass wir die Registrierung anfangs doch erst einmal so einfach wie möglich halten wollen. Deshalb ist es vorerst möglich, sich direkt bei unserer Webseite zu registrieren. Klicken Sie hierzu einfach auf diesen Link und melden Sie sich an. Sie erhalten danach eine Registrierungsmail mit einem Aktivierungslink. Dies dient dazu, das sich keiner mit einer falschen Adresse anmeldet. Diesen Aktivierungslink müssen Sie unbedingt aufrufen, da die Registrierung sonst nicht abgeschlossen werden kann. Das von den Benutzern vergebene Passwort bei der Registrierung muss mindestens 8 Zeichen lang sein, sowie 1 Zahl und 1 Großbuchstaben enthalten.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise in unserer Hilfe !

Bei Problemen mit der Registrierung schicken Sie einfach eine e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir helfen Ihnen gerne weiter !